Segelsport auf Gran Canaria

Die Windbedingungen und das Klima der Insel haben dazu beigetragen, dass sich das Segeln als eine der am weitesten verbreiteten Freizeitaktivitäten unter Einheimischen und Touristen etabliert hat. Die Hauptanlaufstellen, an denen die verschiedenen Formen dieses Sports betrieben werden, sind die Hauptstadt Las Palmas de Gran Canaria, wo vor allem die Bucht Alcaravaneras und der Stadtstrand Las Canteras als beliebte Stellen für Segelfans gelten, sowie Maspalomas und Mogán an der Südküste der Insel. Im Bereich des Regattasegelns nimmt Gran Canaria einen international privilegierten Platz ein; auch die Segler der spanischen Olympiamannschaft stammen zum Großteil von der Insel.

Besonderer Erwähnung bedarf das Lateinsegeln “Vela Latina”, ein einheimischer Sport mit langer Tradition auf Gran Canaria, der die Verbundenheit der Inseleinwohner zum Meer demonstriert. Dabei handelt es sich um eine besondere Form des Segelns, bei der kleine Schiffe mit charakteristischen dreieckigen Segeln an Wettkämpfen teilnehmen, wobei die Größe des Bootes nicht in Proportion zu den Segeln steht. Zweifellos ein echtes Highlight, das eine große Anhängerschaft genießt und das an der Küste der Hauptstadt Las Palmas de Gran Canaria zwischen April und Oktober stattfindet, um den Einfluss der Passatwinde zu nutzen.

Für weitere Informationen über Gran Canaria besuchen Sie unsere Website www.grancanaria.com

Wassersport und Freizeit